Spannzangen Serie 400

Werkzeugspannzangen der Serie 400 nach DIN6388.

 

Spannzangen DIN 6388 Serie 400E

Modellübersicht

 E-Nr Form RL Länge D Bohrung T Steig.
 400E A6 K2 21,0 11,5 1,0-6,0 h7 0,5
 401E A6  K2 26,0 14,5 1,0-8,0 h7 0,5
 404E A6 K2 30,0 17,2 1,0-10,0 h7 0,5
 407E A6  K2 34,0 19,8 1,0-12,0 h7 0,5
 410E A8 K2/P 40,0 25,2 2,0-16,0 h10 0,5
 415E B P 40,0 25,5 2,0-16,0 -0,5 0,5
 444E A8 K2/P 52,0 34,8 2,0-25,0 h10 1,0
 450E A8 K2/P 60,0 43,5 4,0-32,0 h10 1,0
 462E B P 52,0 35,0 2,0-25,0 -0,5 0,5
 467E B P 60,0 43,7 4,0-32,0 -0,5 0,5
 468E B P 68,0 52,2 12,0-40,0 -0,5 0,5

Form

Form A6 DIN6388/ISO10897-A für den Einsatz in Standard-Spannzangen- futtern/-haltern.

Form A8 DIN6388/ISO10897-A8 für den Einsatz im HSC-Breich und für hochpräzise Bearbeitungsergebnisse. Austauschbar mit Spannzangen Form A.

Form B DIN6388/ISO10897-B für den Einsatz im HSC-Breich und für hochpräzise Bearbeitungsergebnisse.

Rundlauf- und Wiederholgenauigkeit Qualitätstufen

Die Rundlaufgenauigkeit hat Auswirkung auf das Bearbeitungsergebnis und den Werkzeugverschleiss.

Ausführung K2 - Rundlaufgenauigkeit >15/1000 mm - nur für Einsatzbereiche in denen Rundlaufgenauigkeit und  Werkzeug-Standzeit nicht von Bedeutung sind.

Ausführung P - Präzision Rundlaufgenauigkeit 6-10/1000 mm - für den Einsatz im HSC-Bereich und für hochpräzise Bearbeitungsergbnisse. HOWIBA-Standard

Spannüberbrückung

Nennmaß minus T (siehe Tabelle), bei h7/h10 kann nur Nennmaß gespannt werden.